An das Haus des Engagements spenden:
Globale Perspektiven: Frauenbilder in der indischen Kultur

Wann

29. Februar 2024    
12.00 - 13.00

Wo

Kulturzentrum AFROTOPIA
Biedermannplatz 19, Hamburg, 22083

Veranstaltungstyp

Globale Perspektiven: Frauenbilder in der indischen Kultur

Indien ist ein Land, welches durch viele religiöse, kulturelle und politische Ereignisse historisch geprägt ist. Einen großen Beitrag zur Stärke Indiens haben indische Frauen geleistet.

Bereits als junge Mädchen übernehmen sie verantwortungsbewusst Aufgaben im Haushalt und verbringen meist ihr restliches Leben als Hausfrau. Mittlerweile können sie aber in jedem Wirtschaftssektor arbeiten. In jungen Jahren große Verantwortung für die Familie zu übernehmen, gehört für die Frauen in Indien zur Normalität. Leider hindert ihre Verantwortung gegenüber der Familie und dem Haushalt die Frauen oftmals daran, ihr Leben in vollen Zügen auszuleben und einen eigenständigen und selbstbestimmten Weg im Beruf zu finden. Fehlende Selfcare und das Vergessen der eigenen Träume sind die Folge einer solchen Bindung an Haushalt und Familie.

Der Zentralrat der Inder in Deutschland e.V. tritt ein für mehr Wertschätzung dieser Rolle. In diesem Workshop erfahrt ihr in einem Vortrag mehr über die Frauenbilder in der indischen Kultur und könnt eure eigenen Standpunkte, Erfahrungen und Ansichten in einer anschließenden Diskussion mit den anderen Teilnehmenden teilen.

Raum: Addis Abeba
Bühnenprogramm

Dieser Workshop ist Teil des Equal Care Day Festivals Hamburg am 29. Februar 2024. Neben vielen weiteren Workshops gibt es noch ein buntes Bühnenprogramm. Mehr Infos und die Anmeldung für das Festival findet ihr hier. Mit einer Anmeldung zum Equal Care Day Festival Hamburg könnt ihr an allen Bühnenveranstaltungen vor Ort kostenfrei teilnehmen.

Referent

Sunny Kapoor ist Vorsitzender des Zentralrat der Inder Deutschland e.V., einer gemeinnützigen Organisation in Hamburg für mehr kulturelle Vielfalt. Der Zentralrat der Inder Deutschland e.V. engagiert sich seit der Gründung im Jahr 2010 für die Förderung von internationalem und transkulturellem Austausch mit besonderem Bezug zur indischen Kultur. Toleranz und Völkerverständigung sind wegweisend für die Arbeit der Organisation.

 

 

Anmeldung

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erkläre ich mich damit einverstanden, dass während der Veranstaltung eventuell Bild- und Tonaufnahmen herstellt und ggf. in den (sozialen) Medien veröffentlicht werden. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen (mündlich, postalisch oder per E-Mail an ).